Das Eigenheim schützen
Das Eigenheim schützen

Wer sich ein Eigentum in Form eines Hauses, einer Garage sowie einer Wohnung anschafft, der muss dieses Hab und Gut instand halten. Darüber hinaus gibt es allerdings viele Faktoren, die bei der Zerstörung des Hab und Guts eine Rolle spielen und den finanziellen Ruin bedeuten können. Seien es Gebäudeschädigungen, Vandalismus oder Naturkatastrophen. Deswegen ist eine Gebäudeversicherung insbesondere für Eigentümer sehr wichtig, aber gilt leider nicht als Pflichtversicherung zum Schutz vor horrenden Schäden.

Welche Gefahren deckt eine Gebäudeversicherung im Ernstfall ab?

Glücklicherweise sind die Gebäudeversicherungen sehr gut konditioniert, sodass Flugzeugabstürze ins eigene Eigentum versichert sind und übernommen werden. Auch gehören Schäden durch Hagel, Blitze, Stürme sowie Regen zum Leistungsbudget einer Gebäudeversicherung dazu, sodass auch dies wieder einmal Gründe sind, welche für eine Gebäudeversicherung sprechen. Denn die Schäden kosten am Ende mehr Geld, als die Versicherung selber. Bei manchen Anbietern ist es zudem möglich, im Leistungskatalog noch Zusatzleistungen gegen Vandalismus zu nutzen, damit auch diese Schäden von der Gebäudeversicherung übernommen werden.

Natürlich bedeutet eine Gebäudeversicherung erst einmal, dass Eigentümer schon wieder zur Kasse gebeten werden. Fakt ist allerdings, dass dies trotzdem zur Rubrik sparen und Sicherheit gehört, weil beides in einem mit in der Versicherung involviert ist. Immerhin sparen Betroffene bei Schäden sehr viel Geld, sodass die Ausgaben für die Gebäudeversicherung nicht ins Geld gehen, aber dafür die Erholung, dass gewisse Schäden nicht auf die eigenen Kosten sitzen bleiben. Es ist umso wichtiger, dass eine Gebäudeversicherung abgeschlossen wird, sobald der Haus- oder Wohnungskauf bevorsteht!

The post Gebäudeversicherung – so schützen Sie sparsam Ihr Hab und Gut appeared first on GeizKopf.de.